Ich finde ihre Bilder wunderschön und gefühlvoll und deshalb wollte ich unbedingt eine kleine Puppe in diesem Design häkeln. Alice im Wunderland erschien 1865 und wurde von dem Mathematikprofessor Charles Lutwidge Dodgson, der das Pseudonym Lewis Carroll benutzte, geschrieben.Das Gorjuss Mädchen ist vorerst die letzte Puppe in der Serie der Bling Bling Dolls. Ich mache ein wenig Urlaub, deshalb schreibe ich hier nicht so viel. “ Carla hatte genug diskutiert und schüttete den Tee auf die Hexe. In dem Buch geht es um Alice, die ein weißes Kaninchen entdeckt, das reden kann und befürchtet dass es zu spät kommt.Aber soviel verrate ich schon jetzt: In meinem nächsten Beitrag zeige ich das Gorjuss Mädchen komplett gehäkelt und mit neuem Outfit! Sie folgt dem Kaninchen und landet schließlich im Wunderland: Alice wächst und schrumpft, sie begegnet der Grinsekatze, dem Märzhasen und dem verrückten Hutmacher.

Dort erfährt sie, dass ihr nur der Zauberer von Oz helfen kann, um wieder nach Hause zu finden. Hexe: „Wo habt ihr meine magischen Schuhe versteckt? Carla sprang auf den Tisch und sagte: „Wir haben hier keine roten Schuhe, nimm die Hausschuhe und verschwinde! Carla: Geh zurück nach Kansas, du hässliche alte Hexe! Alice wird in den Zeugenstand gerufen, doch sie wächst und wächst, so dass sie mit ihrer Größe den ganzen Gerichtssaal ausfüllt und ein Chaos verursacht. Eine unglaubliche Geschichte, voller Fantasie und verrückter Gestalten!

Eine Vogelscheuche, ein Blechmann und ein Löwe helfen ihr, die Abenteuer auf dem Weg zum Zauberer zu bestehen und treffen dabei auch auf die böse Hexe des Westens … Alice ist ein süßes Mädchen und ich finde sie passt gut in die Reihe der „Bling Bling Dolls“.

Aber diesmal interessierte mich auch, wie sie als Amigurumi aussehen würde und so entstanden beide Puppen.

Der PDF-Download enthält die Anleitung für die Bling Bling Doll und für die Amigurumi Alice.

Dann wollte Alice noch einmal zurück ins Wunderland, um dort alle Gefangenen zu retten.

Also machten wir uns die Suche nach dem weißen Kaninchen, denn es kannte sicherlich einen Eingang in das Wunderland.

Und wir suchten überall: Die Figur Pippi entstand im Winter 1941.

Die siebenjährige Tochter von Astrid Lindgren lag damals mit einer Lungenentzündung im Bett und wünschte sich eine Geschichte von Pippi Langstrumpf.

Astrid Lindgren erzählte ihrer Tochter von Pippi in der „Villa Kunterbunt“, in der sie zusammen mit „Herrn Nilsson“ und dem Pferd „kleiner Onkel“ lebt.